Bund aktiver Humanisten

GEMEINNÜTZIG – UNABHÄNGIG – ÜBERPARTEILICH – ÜBERKONFESSIONELL

 

Unsere Projekte

Bakhu-Wohnmodell

Bakhu-Erlebniswelt

Consulting

Brunnenbau

Bau sanitärer Anlagen

Unterstützung von Waldkindergärten

 

Unsere Philosophie

Gemeinsam etwas bewegen!

 

Humanismus ist keine Illusion!

Unser Streben

liegt unter anderem darin, die positiven Seiten des Lebens herauszustellen. Gerade in der heutigen Zeit, in der fast ausschließlich Negativmeldungen die Medien behaupten, scheint es um so wichtiger, die schönen Dinge im Leben herauszuarbeiten, ohne dabei den Blick für die Realität zu verlieren.

Wir sind gemäß unserer Möglichkeiten bemüht, die Ursachen gesellschaftlicher, geistiger wie finanzieller Verarmung und mangelnder Empathie zu beheben, deren Ursache wir in einer Verschiebung unseres Wertesystems sehen.

Durch gelebten Humanismus wollen wir diese Entwicklung zum Positiven des einzelnen und unserer Gesellschaft in ihrer Gesamtheit umkehren, wobei unser Ziel die langfristige und nachhaltige, über Generationen reichende, Verbesserung lokaler und individueller Lebensbedingungen ist.

Die Gesellschaft muss sich wieder als Ganzes, als eine Einheit sehen und für diese Verantwortung tragen. Das bedeutet, wir sind unserer alten wie unserer jungen Generation gleichermaßen verpflichtet.

Wenn wir lernen, wieder aus freien Stücken an einem Strang zu ziehen, wieder ein Gefühl der Gemeinsamkeit entwickeln, dann verheißt unsere Zukunft und die unserer Kinder und Enkel nur Gutes. Eine so denkende und handelnde Gemeinschaft kann ohne Existenzängste in die Ferne schauen, sie erwartet eine Zeit der Würde, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit. Wollen wir das nicht eigentlich alle?

Also packen wir es an, „denn es gibt nichts Gutes, außer man tut es“, wie Erich Kästner sagte.

 

Vorsitzender

Andreas Gruss, Tierarzt, Consultant

 

 

Stellv. Vorsitzende

Patricia Plechinger, Notfallsanitäterin und Tierarzthelferin

 

 

Kassenwart

Dennis Gruss, Systemelektroniker und Vertriebsmanager

 

Humanismus in unserem Sinne muss frei und undogmatisch sein, für alle Argumente offen, neugierig, abwägend und wissbegierig.

Entgegen vieler „Ismen“ sehen wir im Humanismus weder ein Glaubenssystem noch eine Ideologie. Wohl aber eine Lehre, keine starre, sondern eine offene geistige Gesinnung.

Daher möchte ich hier ausdrücklich betonen, dass wir nichts mit dem Humanistischen Verband Deutschlands oder der humanistischen Partei Deutschlands zu tun haben!