BAKHU e.V.

Unser wohltätiges Engagement

Als unabhängige Organisation, die von humanistischen Grundwerten geprägt ist, sind wir bemüht, diese Werte weiterzugeben und uns wohltätig zu engagieren.

Wir unterstützen je nach unseren Möglichkeiten u.a. Schuldbildung und Lebensgemeinschaften, die dem humanistischen Ideal entsprechen.

„Das Geheimnis der Veränderung ist, alle Energie nicht auf die Bekämpfung des Alten zu legen, sondern auf den Aufbau des Neuen.“ (Sokrates 469 – 399 v. Chr.)

BAKHU e.V ist gemeinnützig, unabhängig, überparteilich und überkonfessionell

 

Präambel

In einer schnelllebigen Gesellschaft, in der Menschen, beginnend bei Kindern im Vorschulalter, unter ständigem Leistungsdruck ihr Leben einrichten müssen, bleibt wenig Raum für sich selbst, für Authentizität, für ideelle Bedürfnisse – kaum Platz für wahre Luxusgüter wie Ruhe, Unbeschwertheit, Zeithaben, Freiheit, Weite, Familiensinn und Empathie.

Schon früh wird der Mensch auf sein späteres Leben im Konsum konditioniert, in ein Korsett gepresst und auf Äußerlichkeiten geeicht. Der Wertekanon verändert sich mit dem Zeitgeist, den uns die Medien tröpfchenweise eintrichtern. Diesem Zeitgeist entsprechend wird der moderne Mensch auf die Margen von Leistung und Gewinnmaximierung reduziert. Die berufliche Arbeit verkümmert daher weitgehend zur reinen Zweckbestimmung, zu einem Muss, ohne Perspektive, ohne Freude, bar jeder Anerkennung oder Wertschätzung. Der Mensch funktioniert nur noch unter Druck, aus Furcht vor Nachteilen, vor Entlassung, vor dem existenziellen und damit vor dem gesellschaftlichen Aus. Wir haben ein System geschaffen, in dem strikte monetäre, zeitgeistige und bürokratische Zwänge über der Menschlichkeit angesiedelt werden. Den Tribut dafür zahlen die Beschäftigten. Viele gehen zwar zur Arbeit, haben innerlich aber längst gekündigt, Ausfallzeiten explodieren, Arbeitgeber wie auch Krankenkassen werden extrem belastet. 

Im Privaten ist es nicht anders, der moderne Mensch mutiert zum Kommunikationskrüppel, der unter „Miteinander Reden“ das Simsen abgehackter Sätze versteht. Werte wie Freundschaft und Freund schrumpfen zur Bedeutungslosigkeit. Wir sind alle nur noch „friends“ in diversen Internet Communities.
Das, was man als gesellschaftliches Miteinander bezeichnet (common sense), läuft auf einen gemeinsamen Spaßfaktor hinaus oder fußt auf gegenseitigem materiellen Nutzen, während Eigen- und Mitverantwortung, Mut, Achtsamkeit, Toleranz, Treue, Güte, Zuverlässigkeit, Dialogbereitschaft, Mäßigung, Geborgenheit, Vertrauen und Liebe nur noch marginal zum Ausdruck kommen. Aus diesem Defizit heraus bröckelt der Zusammenhalt, in der Familie, in der Gruppe, vor allem zwischen Jung und Alt.

Diesen Zusammenhalt gilt es neu zu stabilisieren. Dabei soll die Institution der Familie, die den Menschen und die Tiere Tausende von Jahren geschützt hat, in Zukunft wieder im Zentrum des sozialen Gefüges stehen, weg vom egomanen Einzelkämpfer hin zum WIR.

Um das zu erreichen, benötigen wir Visionen. Hier wollen wir ansetzen, denn die Gesinnung eines Menschen formt sich aus seiner Erziehung, seinem Umfeld sowie seinem Willen zur Selbstentwicklung und prägt dementsprechend sein Handeln.

 

Gefallen Ihnen unsere Projekte, dann können Sie uns gerne finanziell unterstützen.

Spenden an

Wiesbadener Volksbank eG – IBAN DE57 5109 0000 0000 3349 01

oder

Sparkasse Passau – IBAN DE43 7405 0000 0030 4861 95

BAKHU e.V. hat den Status der Gemeinnützigkeit (Finanzamt Mühldorf a. Inn, Freistellungsbescheid vom 22.08.2017) und ist als Verein unter der Reg.Nr. 416 beim Amtsgericht (Registergericht) Landshut eingetragen.